FEFCO Übersicht

FEFCO Übersicht

Der inter­na­tio­na­le Code für Ver­sand­ver­pa­ckun­gen erleich­tert ähn­lich der DIN Norm (z.B. DinA4 Papier) das gemein­sa­me Ver­ständ­nis über Auf­trä­ge und Spe­zi­fi­ka­tio­nen von Well­pap­pe­schach­tel- und Ver­pa­ckungs­kon­struk­tio­nen. Der mehr­spra­chi­ge FEF­CO-Kata­log ver­wen­det zudem ein­fa­che, inter­na­tio­nal gül­ti­ge Sym­bo­le. Die 8 Kate­go­ri­en wer­den nach­fol­gend vor­ge­stellt. Gern unter­stüt­zen wir Sie bei der Aus­wahl der geeig­ne­ten Ver­sand- oder Prä­sen­ta­ti­ons­ver­pa­ckung. Neben han­dels­üb­li­chen Rol­len und Bögen (0100er) gibt es:

Faltschachteln (0200er)

auch Falt­kis­ten genannt, sind i.d.R Zuschnit­te mit einer durch Laschen­kle­bung, Draht­hef­tung bzw. Kle­be­strei­fen ver­bun­de­nen Deckel- und Boden­klap­pen. Gebrauchs­fer­tig wer­den die­se zusam­men­ge­fal­tet flach ver­sandt.

Deckelschachteln (0300er)

  auch Stülp­schach­teln genannt, bestehen aus zwei oder meh­re­ren Tei­len. Ein Ober­teil (Deckel) wird über ein Unter­teil (Boden) gestülpt oder bei­de über einen Rumpf.

Falthüllen und Trays (0400er)

    bestehen im all­ge­mei­nen aus einem Zuschnitt. Zwei oder alle Sei­ten­wän­de und der Deckel sind am Boden ver­bun­den. Sperr­vor­rich­tun­gen, Hand­grif­fe, Dis­plays usw. kön­nen bei die­ser Aus­füh­rungs­art inte­griert wer­den.

Schiebeschachteln (0500er)

    bzw. Gür­tel­schach­teln bestehen aus meh­re­ren in ver­schie­de­nen Rich­tun­gen inein­an­der­schieb­ba­ren Ring­ein­sät­zen und Man­schet­ten. Zu die­ser Grup­pe gehö­ren auch Hül­sen für ande­re Schach­tel­ty­pen.

Formfeste Schachteln (0600er)

   bestehen in der Regel aus zwei Sei­ten­tei­len und einem Mit­tel­teil, das Boden und Deckel bil­det. Die­se Schach­teln kön­nen als vor­be­rei­te­te Zuschnit­te gelie­fert wer­den und wer­den dann vom Ver­brau­cher durch Draht­hef­tung oder mit alter­na­ti­ven Metho­den unter­ein­an­der ver­bun­den.

Fertig geklebte Schachteln (0700er)

    sind ein­tei­li­ge, falt­ba­re Schach­teln, die zusam­men­ge­legt gelie­fert und durch ein­fa­ches Auf­rich­ten gebrauchs­fer­tig auf­ge­stellt wer­den. Die Schach­teln kön­nen mit einem Falt­bo­den (Falt­bo­den­schach­tel) oder mit Dia­go­nal­bie­gung (Auf­rich­te­schach­tel) aus­ge­rüs­tet sein.

Inneneinrichtungen (0900er)

    wie Ein­la­gen, Ein­sät­ze, Ste­ge, Trenn­wän­de, Gefa­che, Pols­ter und der­glei­chen, mit der Kis­te fest ver­bun­den oder als getrenn­te Ele­men­te. Zah­len­an­ga­ben für Wän­de sind belie­big und kön­nen sich ändern.

Comments are closed